Banner

Mai-Programm Kino KassaBlanka

Unser Kinoprogramm für den Mai findet ihr hier. Wir freuen uns auf euch!

24.05.2018 12:53:51

Stellenausschreibung

Wir suchen ab sofort eine*n Mitarbeiter*in (1,0 VzÄ) für ein Modellprojekt zur Entwicklung einer Fortbildung im E-Learning-Format.

Dieses Modellprojekt beinhaltet die Umsetzung und Evaluation eines berufsbegleitenden Fortbildungsangebotes für Multiplikator*innen aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe. 

Das Konzept ist auf insgesamt 21 Monate als Blended-Learning-Angebot angelegt und richtet sich sachsenweit an o.g. Akteure.

 

Voraussetzung ist ein Hochschulabschluss (M.A. oder Diplom) in Medienwissenschaften, Medienpädagogik oder vergleichbaren Disziplinen. Vorausgesetzt wird darüber hinaus die Bereitschaft zur Übernahme von Dienstreisen. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den öffentlichen Dienst Sachsen.


Ihre Bewerbung, bevorzugt per Mail (max. 5 MB), richten Sie bitte an:

André Sobotta & Hendrik Domrös
Landesfilmdienst Sachsen für Jugend- und Erwachsenenbildung e.V.
Karl-Heine-Str. 83
04229 Leipzig

18.04.2018 10:33:03

Randnotizen-Impressionen

Titel des Projektes

Randnotizen-Impressionen aus dem Landkreis. Ein Filmprojekt zur Auseinandersetzung mit Ideologien der Ungleichwertigkeit

Kurzbeschreibung

Ziel des Projektes ist, dass Jugendliche sich aktiv mit Vorurteilen und Stereotypen auseinandersetzen. Hierzu wird ein Film erstellt, der dazu dienen soll, große Bevölkerungsschichten zu erreichen und zu sensibilisieren. Die Zielgruppe der Jugendlichen hat hierbei die Möglichkeit in Bezug auf ihre Ängste, Nöte und Erwartungen, aber auch in Bezug auf Problemfelder wie Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus zu Wort zu kommen. Die Jugendlichen werden in Workshops auf die Arbeit mit Interviews in der Öffentlichkeit und das Thema Vorurteile bzw. Stereotype vorbereitet. Anschließend suchen sie verschiedene öffentliche und nicht öffentliche Orte auf, um dort Interviews mit verschiedenen Personen zu führen. Diese Aufnahmen dienen als Bestandsanalyse des Landkreises. In einem zweiten Schritt werden Migrant_innen interviewt und ihre Lebenswelten vorgestellt bzw. Personen gezeigt, die für „Ausländer“ gehalten werden. Durch die gegenüberstellende Darstellung soll die Divergenz zwischen Vorurteilen und der Realität aufgezeigt werden. Zum Abschluss soll eine modellhafte Veranstaltung unter Einbindung des Films stattfinden. Hierzu wird ein Konzept der aktiven Auseinandersetzung erarbeitet.

Das Projekt soll im ersten Teil in Kohren – Sahlis, Colditz und Grimma durchgeführt werden, anschließend wird der Film gemeinsam mit allen Teilnehmer_innen geschnitten und fertig gestellt. Parallel wird eine Internetseite zum Film erstellt, die Anregungen für die Arbeit mit dem Film bietet. Der Film steht nach Abschluss des Projektes zur freien Verfügung.

Ort(e) der Durchführung

Landkreis Leipzig (Kohren – Sahlis, Colditz, Grimma)

Zielgruppen

Jugendliche in strukturschwachen Regionen

Hier können Sie gleich eine passende Veranstaltung bei uns bestellen.