Banner

Mai-Programm Kino KassaBlanka

Unser Kinoprogramm für den Mai findet ihr hier. Wir freuen uns auf euch!

24.05.2018 12:53:51

Stellenausschreibung

Wir suchen ab sofort eine*n Mitarbeiter*in (1,0 VzÄ) für ein Modellprojekt zur Entwicklung einer Fortbildung im E-Learning-Format.

Dieses Modellprojekt beinhaltet die Umsetzung und Evaluation eines berufsbegleitenden Fortbildungsangebotes für Multiplikator*innen aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe. 

Das Konzept ist auf insgesamt 21 Monate als Blended-Learning-Angebot angelegt und richtet sich sachsenweit an o.g. Akteure.

 

Voraussetzung ist ein Hochschulabschluss (M.A. oder Diplom) in Medienwissenschaften, Medienpädagogik oder vergleichbaren Disziplinen. Vorausgesetzt wird darüber hinaus die Bereitschaft zur Übernahme von Dienstreisen. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den öffentlichen Dienst Sachsen.


Ihre Bewerbung, bevorzugt per Mail (max. 5 MB), richten Sie bitte an:

André Sobotta & Hendrik Domrös
Landesfilmdienst Sachsen für Jugend- und Erwachsenenbildung e.V.
Karl-Heine-Str. 83
04229 Leipzig

18.04.2018 10:33:03

NS-Ästhetik 

Geschichte und Darstellung sowie Brüche und Kontinuitäten am Beispiel Film, Internet/Web 2.0, Fernsehen und Kino

Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, Medienprodukte deutscher bzw. nationaler Produktionen in Geschichte und Gegenwart sowie dazu vgl. internationaler Produktionen inhaltlich, ästhetisch sowie methodischdidaktisch unter o.g. Thema zu analysieren, (verstärkt) in den unterschiedlichen pädagogischen Kontexten einbinden zu können sowie dementsprechend die Medienkompetenz sowie Kompentenz und das geschichtliche Wissen in Bezug auf die eigene Person und Jugendliche zu befördern.

modernIn dem Workshop werden mögliche Einsatz- und Auseinandersetzungsformen und -bereiche von Medienprodukten auch in Bezug auf jetzigen massenmedialen "Output" vermittelt. Vergleiche von Film- und Fernsehformaten in Geschichte und Gegenwart sowie die Analyse von Gesellschaft, Zeit-, Menschen-, Fremd- und Selbstbildern, Feindbildern, Träumen und Erfahrungen werden in diesem Zusammenhang erstellt. Weitere Schlagworte sind die Entwicklung und Herausbildung von Masenmedien, spezifische Inhalte und Darstellungsformen, Propaganda sowie Werkzeuge des Dritten Reiches. Ziel ist es für das Thema NS-Ästhetik und die damit verbundenen problematischen Vorstellungen von Mensch und Gesellschaft in den Bereichen Film, Fernsehen und Kino zu sensibilisieren. 

[ Foto: CreativeCommons - Eingemauerte Nazis von mackz ]

 

 

Zielgruppe:

MultiplikatorInnen, Eltern, PädagogInnen, Kinder und Jugendliche von 14-27 Jahren.

Veranstaltungsdauer:

mindestens 1 bis maximal 3 Tage a 5-7h

Veranstaltungsort:

Landesfilmdienst Sachsen e.V.,
Karl-Heine-Straße 83,
04229 Leipzig

auch ist eine Durchführung in Ihrer Einrichtung oder in unseren Außenstellen Dresden, Chemnitz und Colditz auf Anfrage gern möglich

Ansprechpartner für die Veranstaltungsorganisation:

Andre Sobotta
Telefon: 0341-4773148
mailto: asobotta@landesfilmdienst-sachsen.de
Hendrik Domrös
Telefon: 0341-4774154
Fax: 0341-4774153
mailto: hdomroes@landesfilmdienst-sachsen.de

Alle Informationen zu den Workshops stellen wir Ihnen natürlich auch als PDF zur Verfügung. Zudem halten wir aktuelle Flyer des Landesfilmdienst Sachsen e.V. für Sie hier bereit.

Hier können Sie gleich eine passende Veranstaltung bei uns bestellen.