Banner

Mai-Programm Kino KassaBlanka

Unser Kinoprogramm für den Mai findet ihr hier. Wir freuen uns auf euch!

24.05.2018 12:53:51

Stellenausschreibung

Wir suchen ab sofort eine*n Mitarbeiter*in (1,0 VzÄ) für ein Modellprojekt zur Entwicklung einer Fortbildung im E-Learning-Format.

Dieses Modellprojekt beinhaltet die Umsetzung und Evaluation eines berufsbegleitenden Fortbildungsangebotes für Multiplikator*innen aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe. 

Das Konzept ist auf insgesamt 21 Monate als Blended-Learning-Angebot angelegt und richtet sich sachsenweit an o.g. Akteure.

 

Voraussetzung ist ein Hochschulabschluss (M.A. oder Diplom) in Medienwissenschaften, Medienpädagogik oder vergleichbaren Disziplinen. Vorausgesetzt wird darüber hinaus die Bereitschaft zur Übernahme von Dienstreisen. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den öffentlichen Dienst Sachsen.


Ihre Bewerbung, bevorzugt per Mail (max. 5 MB), richten Sie bitte an:

André Sobotta & Hendrik Domrös
Landesfilmdienst Sachsen für Jugend- und Erwachsenenbildung e.V.
Karl-Heine-Str. 83
04229 Leipzig

18.04.2018 10:33:03

Courage für Kinder 

kind

Betrachtet werden gesellschafliche und berufsalltägliche Dimensionen von Diskriminierung, mögliche Formen und Umstände ihrer Entstehung, verschiedene Erscheinungsweisen und denkbare Gegenstrategien. Die Wechselbeziehung zwischen Vorurteilen, Diskriminierungen und der eigenen Prägung wird in diesem Workshop fokusiert.

Wir können nur schwer die Anderen ändern, doch können wir uns selbst ändern". Dieses Motto ist der Grundgedanke des Projektes "Courage für Kinder".? Die Teilnehmenden reflektieren ihre Sozialisation, um sich so ihrer "sozialen Verankerung" bewusst zu werden. Mithilfe der biographischen Vorgehensweise werden Vorurteile als erworbene Einstellungen erkennbar und erfahrbar gemacht sowie oberflächliche Wahrnehmungen als Teilaspekte begriffen.

kind2

Ausgehend von einem selbstreflexiven Ansatz sollen mögliche und tatsächliche Diskriminierungsformen im beruflichen Alltag aufgedeckt und entsprechend abgestellt werden. Erworben werden Kenntnisse und Ansätze eigenen Handelns paradigmatisch in Form eines thematischen medienpädagogischen Veranstaltungskonzeptes.Am Anfang steht dabei das Definieren der Begriffe "Vorurteil" und "Diskriminierung". Dazu werden die bisher noch allgemein formulierten Problemfelder in Beziehung zur eigenen Person gesetzt. Als Best-Practice-Orientierung für nötige Qualitätsstandards werden an dieser Stelle unter anderem die Leitgesichtspunkte des Nationalen Kriterienkataloges für Kindertagesstätten in Erinnerung gerufen. Anhand dieser Prinzipien wird die gesellschaftliche Vielfalt als wünschenswerte Normalität sowohl in pädagogischen als auch in gesellschaftlichen Zusammenhängen erlebbar gemacht. 

Hier geht es zur Website des Projektes.


Zielgruppe:

MultiplikatorInnen, Eltern, PädagogInnen, Kinder und Jugendliche

Veranstaltungsdauer:

2 Tage a 6h, Einführung 5h

Veranstaltungsort:

Landesfilmdienst Sachsen e.V.,
Karl-Heine-Straße 83,
04229 Leipzig

auch ist eine Durchführung in Ihrer Einrichtung oder in unseren Außenstellen Dresden, Chemnitz und Colditz auf Anfrage gern möglich

Ansprechpartner für die Veranstaltungsorganisation:

Hendrik Domrös
Telefon: 0341-4774154
mailto: hdomroes@landesfilmdienst-sachsen.de
André Sobotta
Telefon: 0341-4773148
Fax: 0341-4774153
mailto: asobotta@landesfilmdienst-sachsen.de

Alle Informationen zu den Workshops stellen wir Ihnen natürlich auch als PDF zur Verfügung. Zudem halten wir aktuelle Flyer des Landesfilmdienst Sachsen e.V. für Sie hier bereit.

Hier können Sie gleich eine passende Veranstaltung bei uns bestellen.